CABrex  Compact-Anlagen

Aufbereitung, Entschlämmung, Entwässerung und Kornbandkorrektur von Sand + Kies 0 – 4 mm (16 mm). Diese Anlagen werden für Feststoffmengen von 20 t/h bis zu 300 t/h gebaut. Die Installation erfolgt semimobil oder stationär. Je nach Verschmutzungsgrad des Aufgabematerials (Höhe des Schlammanteil < 0,063 mm) werden die CABrex-Compactanlagen ein-, zwei- oder mehrstufig ausgeführt.

CABrex Compact-Anlagen sind in der Lage, sowohl Sande zu entschlämmen und zu entwässern,
als auch normgerechte Betonsande mittels integrierter Kornbandkorrektur zu produzieren.
Dabei spielt die präzise Klassierung im Grenzkornbereich (z.B. 0,063 – 0,7 mm) eine wesentliche Rolle.

• Dynamische Entwässerung des Austragsmaterials (0/1 mm; 0/2 mm; 0/4 mm; 0/8 mm; 0/16 mm; …)
• Enorme Wassereinsparung (z. B. bei 100 t/hr 0 – 4 mm: Ersparnis von bis zu ca. 12.000 – 15.000 t/h)
• Kürzere Verweilzeit auf der Deponie, dadurch schnellere Verfügbarkeit des Materials
• Besserer Wascheffekt durch Zentrifugalwirkung im System
• Intensive Entschlämmung (Reduzierung abschlämmbarer Anteile von 30% bis zu < 1% im Wertkorn)
• Scharfer Trennschnitt bei 0,063 mm (wenn gewünscht auch tiefer – bis zu 0,020 mm)
• Möglichkeit der Feinsandkorrektur (1-stufig, 2-stufig)
• Option der Korrektur von „Sandbäuchen“ durch 2-stufige Anlage
• Effiziente Ausscheidung von Glimmer, Mürbkorn und Leichtstoffen
• Geringerer Platzbedarf sowie deutlich reduzierte Gewichtsbelastung
• Niedrigere Investitionssumme (= geringere Finanzierungskosten)
• Konstengünstiger Transport
• Einfacher Winterbetrieb